Cloud-Infrastruktur

Chromebooks im Entwickler Alltag: Dein Linux-Terminal in der Cloud

Martin Eigenmann
Martin Eigenmann
Veröffentlicht am
11.07.2024
Chromebooks im Entwickler Alltag: Dein Linux-Terminal in der Cloud

Entwicklerinnen und Entwickler jonglieren im Alltag mit einer Vielzahl von Projekten und nutzen dabei diverse Technologien, Frameworks und Konfigurationen. Der häufige Wechsel zwischen Projekten und Arbeitsumgebungen, sei es vom Laptop zum Desktop oder umgekehrt, stellt eine Herausforderung dar, die Konfigurationen konsistent zu halten. Dies erfordert besondere Sorgfalt, um sicherzustellen, dass alles auf jeder Maschine reibungslos funktioniert.

Wie können Chromebooks in Kombination mit Cloud-Workstations für die Softwareentwicklung genutzt werden: 

Eine elegante Lösung ist die Nutzung von Chromebooks als mobile Arbeitsgeräte, ergänzt durch Cloud Workstations für maximale Leistung. Chromebooks bieten nicht nur einfache und zentrale Verwaltungsfunktionen, sondern booten in Sekundenschnelle, sind leicht zu transportieren und dank Chrome OS vor vielen gängigen Bedrohungen geschützt. Aber was bedeutet das für Entwickler?

Cloud-native Entwicklung mit Linux-Power, lokal oder in der Cloud

Idealerweise wird in der Softwareentwicklung bereits containerbasiert gearbeitet. Dies vereinfacht das Setup erheblich. In Kombination mit Google Cloud Workstations können sowohl Mobilität als auch volle Portabilität sichergestellt werden. Sie haben die Wahl, ob Sie die gesamte Linux-basierte Entwicklungsumgebung in der Cloud hosten oder lokal auf Ihrem Chromebook nutzen möchten:

  • Flexibilität: Arbeiten Sie von überall aus, ob im Büro, im Café oder zu Hause – und das mit der vertrauten Entwicklungsumgebung. Sollte mehr Leistung benötigt werden, kann die Arbeit nahtlos in der Cloud weitergeführt werden.
  • Zusammenarbeit: Teilen Sie Ihre Entwicklungsumgebungen mühelos mit Ihrem Team und arbeiten Sie gemeinsam an Projekten – egal ob in der Cloud oder lokal.
  • Kosteneffizienz: Mit Chromebooks und Google Cloud Workstations zahlen Sie nur für die Ressourcen, die Sie tatsächlich nutzen. Zudem können Sie Updates und Konfigurationsänderungen einfach und zentral steuern. Dies erleichtert sowohl das Onboarding neuer Entwickler als auch den Austausch oder die Erneuerung von Hardware.

Die wichtigsten Tools für Linux-Entwickler

Egal, ob Sie sich für die Cloud-Entwicklung oder eine lokale Linux-Umgebung entscheiden, mit Chromebooks haben Sie Zugriff auf eine Vielzahl leistungsstarker Tools, die den Workflow optimieren:

  • Visual Studio Code: Der beliebte Code-Editor ist auch als Web-Version verfügbar und läuft problemlos auf Chromebooks. 
  • IntelliJ Idea: Egal welche IDE bevorzugt wird, IntelliJ Idea, PyCharm oder PhpStorm, aber natürlich funktioniert der ikonische Texteditor VIM gleichermassen.
  • Linux-Entwicklungsumgebung: Dank Crostini kann eine vollständige Linux-Entwicklungsumgebung (z.B. Debian, Ubuntu) auf dem Chromebook installiert und genutzt werden. Alle gängigen Linux-Tools stehen zur Verfügung und bieten alles, was für eine moderne Softwareentwicklung benötigt wird.


Einsatzszenario für das Chromebook

Stellen Sie sich vor: Sie sind Webentwickler, der flexibel von überall aus arbeiten möchte, und oft in einem Café in Zürich an einem neuen Webprojekt mit dem Chromebook tätig. Sie öffnen VS Code und beginnen mit dem Schreiben von HTML, CSS und JavaScript. Die vertraute Umgebung des Editors fühlt sich angenehm an, selbst wenn Sie nicht vor Ihrem leistungsstarken Desktop-PC sitzen.

Nach einem kurzen Standortwechsel ins Büro arbeiten Sie am Bildschirm genau dort weiter, wo Sie im Café aufgehört haben. Plötzlich stürzt der Desktop-Computer ab und lässt sich nicht mehr einschalten. Zum Glück können Sie schnell ein Ersatzgerät nutzen und dank Cloud Workstations und containerbasierter Entwicklung innerhalb weniger Minuten dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben, um den Abgabetermin einzuhalten.

Tech-Talk

Die Installation und Konfiguration von Software wie IDEs auf den Chromebooks wird zentral von der IT gesteuert und kann an die Bedürfnisse verschiedener Benutzergruppen angepasst werden. Für die Google Workstations wird eine standardisierte Konfiguration erstellt, die installierte Tools, Frameworks und IDEs umfasst. 

Jeder Entwickler kann sich anschließend per SSH, über VS Code oder über den Browser auf seine persönliche Workstation einloggen. Bei Inaktivität (z.B. nach 60 Minuten) wird die Workstation automatisch pausiert.

Wenn die Anwendung in Developer Containern entwickelt wird, kann nahtlos sowohl auf dem Chromebook (mit Docker, Dev Containern und VS Code) als auch auf der Cloud Workstation in derselben Umgebung gearbeitet werden.

Fazit:

Chromebooks haben sich zu leistungsstarken Werkzeugen für Software-Entwickler gewandelt. Sie bieten Flexibilität, Leistung und Sicherheit und sind preislich attraktiv.  

Bei StackWorks sind wir davon überzeugt, dass Chromebooks in Kombination mit der Power von Containern das Potenzial haben, die Art und Weise, wie wir entwickeln, zu revolutionieren. Probieren Sie es aus und lassen Sie uns wissen, was Sie denken!

Happy Coding! 🤓 Euer StackWorks-Team

Jetzt herunterladen

Inhaltsverzeichnis
Was ist ein AI-basierter Chatbot und wie unterscheidet er sich von anderen Chatbots

Cloud-Infrastruktur

Chromebooks im Entwickler Alltag: Dein Linux-Terminal in der Cloud

Martin Eigenmann
Martin Eigenmann
Veröffentlicht am
11.07.2024
Chromebooks im Entwickler Alltag: Dein Linux-Terminal in der Cloud

Entwicklerinnen und Entwickler jonglieren im Alltag mit einer Vielzahl von Projekten und nutzen dabei diverse Technologien, Frameworks und Konfigurationen. Der häufige Wechsel zwischen Projekten und Arbeitsumgebungen, sei es vom Laptop zum Desktop oder umgekehrt, stellt eine Herausforderung dar, die Konfigurationen konsistent zu halten. Dies erfordert besondere Sorgfalt, um sicherzustellen, dass alles auf jeder Maschine reibungslos funktioniert.

Wie können Chromebooks in Kombination mit Cloud-Workstations für die Softwareentwicklung genutzt werden: 

Eine elegante Lösung ist die Nutzung von Chromebooks als mobile Arbeitsgeräte, ergänzt durch Cloud Workstations für maximale Leistung. Chromebooks bieten nicht nur einfache und zentrale Verwaltungsfunktionen, sondern booten in Sekundenschnelle, sind leicht zu transportieren und dank Chrome OS vor vielen gängigen Bedrohungen geschützt. Aber was bedeutet das für Entwickler?

Cloud-native Entwicklung mit Linux-Power, lokal oder in der Cloud

Idealerweise wird in der Softwareentwicklung bereits containerbasiert gearbeitet. Dies vereinfacht das Setup erheblich. In Kombination mit Google Cloud Workstations können sowohl Mobilität als auch volle Portabilität sichergestellt werden. Sie haben die Wahl, ob Sie die gesamte Linux-basierte Entwicklungsumgebung in der Cloud hosten oder lokal auf Ihrem Chromebook nutzen möchten:

  • Flexibilität: Arbeiten Sie von überall aus, ob im Büro, im Café oder zu Hause – und das mit der vertrauten Entwicklungsumgebung. Sollte mehr Leistung benötigt werden, kann die Arbeit nahtlos in der Cloud weitergeführt werden.
  • Zusammenarbeit: Teilen Sie Ihre Entwicklungsumgebungen mühelos mit Ihrem Team und arbeiten Sie gemeinsam an Projekten – egal ob in der Cloud oder lokal.
  • Kosteneffizienz: Mit Chromebooks und Google Cloud Workstations zahlen Sie nur für die Ressourcen, die Sie tatsächlich nutzen. Zudem können Sie Updates und Konfigurationsänderungen einfach und zentral steuern. Dies erleichtert sowohl das Onboarding neuer Entwickler als auch den Austausch oder die Erneuerung von Hardware.

Die wichtigsten Tools für Linux-Entwickler

Egal, ob Sie sich für die Cloud-Entwicklung oder eine lokale Linux-Umgebung entscheiden, mit Chromebooks haben Sie Zugriff auf eine Vielzahl leistungsstarker Tools, die den Workflow optimieren:

  • Visual Studio Code: Der beliebte Code-Editor ist auch als Web-Version verfügbar und läuft problemlos auf Chromebooks. 
  • IntelliJ Idea: Egal welche IDE bevorzugt wird, IntelliJ Idea, PyCharm oder PhpStorm, aber natürlich funktioniert der ikonische Texteditor VIM gleichermassen.
  • Linux-Entwicklungsumgebung: Dank Crostini kann eine vollständige Linux-Entwicklungsumgebung (z.B. Debian, Ubuntu) auf dem Chromebook installiert und genutzt werden. Alle gängigen Linux-Tools stehen zur Verfügung und bieten alles, was für eine moderne Softwareentwicklung benötigt wird.


Einsatzszenario für das Chromebook

Stellen Sie sich vor: Sie sind Webentwickler, der flexibel von überall aus arbeiten möchte, und oft in einem Café in Zürich an einem neuen Webprojekt mit dem Chromebook tätig. Sie öffnen VS Code und beginnen mit dem Schreiben von HTML, CSS und JavaScript. Die vertraute Umgebung des Editors fühlt sich angenehm an, selbst wenn Sie nicht vor Ihrem leistungsstarken Desktop-PC sitzen.

Nach einem kurzen Standortwechsel ins Büro arbeiten Sie am Bildschirm genau dort weiter, wo Sie im Café aufgehört haben. Plötzlich stürzt der Desktop-Computer ab und lässt sich nicht mehr einschalten. Zum Glück können Sie schnell ein Ersatzgerät nutzen und dank Cloud Workstations und containerbasierter Entwicklung innerhalb weniger Minuten dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben, um den Abgabetermin einzuhalten.

Tech-Talk

Die Installation und Konfiguration von Software wie IDEs auf den Chromebooks wird zentral von der IT gesteuert und kann an die Bedürfnisse verschiedener Benutzergruppen angepasst werden. Für die Google Workstations wird eine standardisierte Konfiguration erstellt, die installierte Tools, Frameworks und IDEs umfasst. 

Jeder Entwickler kann sich anschließend per SSH, über VS Code oder über den Browser auf seine persönliche Workstation einloggen. Bei Inaktivität (z.B. nach 60 Minuten) wird die Workstation automatisch pausiert.

Wenn die Anwendung in Developer Containern entwickelt wird, kann nahtlos sowohl auf dem Chromebook (mit Docker, Dev Containern und VS Code) als auch auf der Cloud Workstation in derselben Umgebung gearbeitet werden.

Fazit:

Chromebooks haben sich zu leistungsstarken Werkzeugen für Software-Entwickler gewandelt. Sie bieten Flexibilität, Leistung und Sicherheit und sind preislich attraktiv.  

Bei StackWorks sind wir davon überzeugt, dass Chromebooks in Kombination mit der Power von Containern das Potenzial haben, die Art und Weise, wie wir entwickeln, zu revolutionieren. Probieren Sie es aus und lassen Sie uns wissen, was Sie denken!

Happy Coding! 🤓 Euer StackWorks-Team

Jetzt herunterladen

Icon Pfeil